• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Vereine in Horbach

St. Marien-Gesangverein

Männerchor St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach

Der Männerchor – St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach – wurde im Jahre 1864 von sieben Horbacher Bürgern gegründet. Schnell wuchs der Chor auf eine Stärke von ca. 50 Sängern. Schon um die Jahrhundertwende konnte der Chor wertvolle Preise bei Gesangswettstreiten in Essen und Düsseldorf erringen. Ein hohes Niveau konnte der Chor auch in den nächsten Jahrzehnten und über die beiden Weltkriege hinweg halten. So erhielt Horbach auch den Beinamen „Das Dorf der Sänger“. In den 50er und 60er Jahren nahm der Chor mit Erfolg an diversen Gesangswettstreiten in Hessen teil.

Chorbild MGV

St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach, 2017

Eine weitere Blütezeit und der Beweis des hohen Niveaus des Chores ergab sich in der Teilnahme am Bundesleistungssingen (Meisterchorsingen) des ChorVerbandes Nordrhein-Westfalen e.V. Seit 1961 konnte der Chor den Titel „Meisterchor“ bereits elfmal in ununterbrochener Reihenfolge erringen, zuletzt im Jahre 2012 in Bad Hamm. Der Titel muss alle fünf Jahre verteidigt werden. Wegen der Grenznähe Horbachs entstanden gerade in den letzten 20 Jahren viele Kontakte zu holländischen und belgischen Chören. Gemeinsame Konzerte werden fast jährlich veranstaltet. Neben der Zielsetzung des Haltens dieses hohen Leistungsniveaus darf die Geselligkeit im Chor nicht zu kurz kommen. Ab 2013 veranstaltet der Chor jährlich einen „Tanz in den Mai”, der von allen Interessierten und „Tanzwütigen” besucht werden kann. Seit 1990 bestehen enge freundschaftliche Kontakte zum „Claudius-Männerchor“, Naumburg/Saale. Bereits je viermal kam es zu groß;en Chortreffen in Naumburg und in Horbach, zuletzt 2010 in Naumburg.

Ando Gouders

Chordirektor
Ando Gouders

Seit 1993 steht der Chor unter dem Dirigat des Chorleiters Ando Gouders aus den Niederlanden, der dem Chor durch seine agile und überaus fachkundige Art einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben hat. Hiernach ist die Zahl der Sänger auf über 70 angewachsen. Vollzählig besuchte Proben und ausverkaufte Konzerte sind Ausdruck dieser wieder neu angefachten Begeisterung. Neben der Erhaltung deutschen Volksliedgutes, dem Vortrag von Werken zeitgenössischer Komponisten (Renaissance, Romantik, Neuzeit), hier insbesondere das Kunstlied sowie Chorwerke von Franz Schubert, befasst sich der Chor auch mit Opern- und Operettenmelodien, Songs aus Musicals, Barbershop-Gesänge sowie europäischem Liedgut in der jeweiligen Landessprache (russisch, polnisch, italienisch, französisch, englisch).

Mittlerweile hat der Chor drei CD´s veröffentlicht. Die in 2014 herausgegebene CD ”150 Jahre St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach” mit einem Livemitschnitt des Festkonzertes im ehrwürdigen Krönungssaal des Aachener Rathauses ist noch beim Geschäftsführer Theo Brauers zum Preise von 5,- € erhältlich.

In 2014 feierte der Chor sein 150-jähriges Bestehen. Ein Festkonzert im Krönungssaal des Aachener Rathauses und ein Jubiläumskonzert in der Stadthalle Alsdorf waren restlos ausverkauft. Eine Ausstellung mit sämtlichen Pokalen, Urkunden, Presseberichten und weiteren Errungenschaften des Chores aus 150 Jahre Vereinsgeschichte in der Sparkasse in Richterich fand ein reges Interesse. Ein Festbuch in DIN-A-4-Größe mit 100 farbig gestalteten Seiten mit allen Informationen und vielen Statistiken aus der langen Chorgeschichte sowie über das Dorf Horbach wird ebenfalls gerne gelesen und ist weiterhin beim Geschäftsführer Theo Brauers kostenlos erhältlich.

Gemeinsam mit dem Kirchenchor St. Cäcilia Horbach stellen sich die beiden Chöre als Patenvereine zur „Förderung von sangesfreudigen Kindern“ der Kath. Tageseinrichtung für Kinder St. Heinrich und der Kath. Grundschule Horbach zur Verfügung. Hier wurde in 2011 das Kinder-Musical „Randolfo und der eine Ton” einstudiert und zweimal vor begeistertem Publikum aufgeführt. In 2013 wurde bereits das zweite Kinder-Musical mit dem Titel „Der kleine Kerl vom anderen Stern” einstudiert und in Horbach und Richterich aufgeführt. Eine „Musikalische Basisschulung” sowie eine „Musikalische Aufbauschulung” zum kindgerechten Singen mit Kindern für Erzieherinnen und Erzieher sowie für ehrenamtlich mit Kindern tätige Personen wurde in 2012/2013 im Kindergarten in Horbach von erfahrenen Dozenten des ChorVerbandes NRW durchgeführt. Die Kath. Tageseinrichtung für Kinder St. Heinrich Horbach hat am 17. April 2013 die „Toni singt – Plakette” durch den ChorVerband NRW verliehen bekommen. Hierdurch wird dokumentiert, dass in diesem Kindergarten besonders viel mit den Kindern unter fachlicher Anleitung gesungen wird.

Das generationsübergreifende Singen des Kirchenchores und des St. Marien-Gesangvereins mit dem Kindergarten wird weiterhin gepflegt. Auftritte beim Adventskonzert auf Haus Heyden sind schon traditionell. In 2015 konnte beim Neujahrsempfang der Bezirksvertretung Richterich ein nachhaltiger Auftritt absolviert werden.

Am 24. Juni 2017 errang der Chor beim meisterchorsingen in Arnsberg im Sauerland zum 12. Male in ununterbrochener Reihenfolge den Titel ”Meisterchor im ChorVerband NRW e. V.”.

Seit 1993 steht der Chor unter dem Dirigat des Chorleiters Ando Gouders aus den Niederlanden, der dem Chor durch seine agile und überaus fachkundige Art einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben hat. Hiernach ist die Zahl der Sänger auf über 70 angewachsen. Vollzählig besuchte Proben und ausverkaufte Konzerte sind Ausdruck dieser wieder neu angefachten Begeisterung. Neben der Erhaltung deutschen Volksliedgutes, dem Vortrag von Werken zeitgenössischer Komponisten (Renaissance, Romantik, Neuzeit), hier insbesondere das Kunstlied sowie Chorwerke von Franz Schubert, befasst sich der Chor auch mit Opern- und Operettenmelodien, Songs aus Musicals, Barbershop-Gesänge sowie europäischem Liedgut in der jeweiligen Landessprache (russisch, polnisch, italienisch, französisch, englisch).

Mittlerweile hat der Chor drei CD´s veröffentlicht. Die in 2014 herausgegebene CD ”150 Jahre St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach” mit einem Livemitschnitt des Festkonzertes im ehrwürdigen Krönungssaal des Aachener Rathauses ist noch beim Geschäftsführer Theo Brauers zum Preise von 5,- € erhältlich.

In 2014 feierte der Chor sein 150-jähriges Bestehen. Ein Festkonzert im Krönungssaal des Aachener Rathauses und ein Jubiläumskonzert in der Stadthalle Alsdorf waren restlos ausverkauft. Eine Ausstellung mit sämtlichen Pokalen, Urkunden, Presseberichten und weiteren Errungenschaften des Chores aus 150 Jahre Vereinsgeschichte in der Sparkasse in Richterich fand ein reges Interesse. Ein Festbuch in DIN-A-4-Größe mit 100 farbig gestalteten Seiten mit allen Informationen und vielen Statistiken aus der langen Chorgeschichte sowie über das Dorf Horbach wird ebenfalls gerne gelesen und ist weiterhin beim Geschäftsführer Theo Brauers kostenlos erhältlich.

Gemeinsam mit dem Kirchenchor St. Cäcilia Horbach stellen sich die beiden Chöre als Patenvereine zur „Förderung von sangesfreudigen Kindern“ der Kath. Tageseinrichtung für Kinder St. Heinrich und der Kath. Grundschule Horbach zur Verfügung. Hier wurde in 2011 das Kinder-Musical „Randolfo und der eine Ton” einstudiert und zweimal vor begeistertem Publikum aufgeführt. In 2013 wurde bereits das zweite Kinder-Musical mit dem Titel „Der kleine Kerl vom anderen Stern” einstudiert und in Horbach und Richterich aufgeführt. Eine „Musikalische Basisschulung” sowie eine „Musikalische Aufbauschulung” zum kindgerechten Singen mit Kindern für Erzieherinnen und Erzieher sowie für ehrenamtlich mit Kindern tätige Personen wurde in 2012/2013 im Kindergarten in Horbach von erfahrenen Dozenten des ChorVerbandes NRW durchgeführt. Die Kath. Tageseinrichtung für Kinder St. Heinrich Horbach hat am 17. April 2013 die „Toni singt – Plakette” durch den ChorVerband NRW verliehen bekommen. Hierdurch wird dokumentiert, dass in diesem Kindergarten besonders viel mit den Kindern unter fachlicher Anleitung gesungen wird.

In 2017 veranstaltet der Chor am 10.12.2017 und am 16.12.2017, jeweils 18:00 Uhr, ein „Großes Chorkonzert” gemeinsam mit den ”Rheinsirenen” im Krönungssaal des Aachener Rathauses.
Eintrittskarten sind jeweils nur über die Sänger des Chores erhältlich!

Weitere Informationen zum Horbacher Männerchor unter: www.mariengesangverein-horbach.de

Katholische Frauengemeinschaft Horbach

Die Kath. Frauengemeinschaft Horbach zählt zurzeit ca. 175 Mitglieder

Aktivitäten:

Ältere interessierte Mitglieder treffen sich 14-tägig in der Altenstube zum gemütlichen Kaffeetrinken, Bingospielen und zur Gymnastik. Mit dieser Gruppe werden kleinere Fahrten in die nähere Umgebung unternommen. Einmal im Jahr gibt es einen gemütlichen Abend mit gemeinsamem Essen.
Für die Mitglieder und gesondert für die Besucher der Altenstube finden Adventfeiern statt.
Zum 75. 80. und ab dem 85. Geburtstag werden alle Mitglieder besucht und mit einem Blumenstrauß; erfreut. Alle Mitglieder, die über 80 Jahre sind, erhalten zu Weihnachten ein kleines Präsent.

Engagierte Mitglieder aller Altersgruppen haben sich zu einer Bastelgruppe zusammen gefunden. Im Abstand von zwei Jahren wird ein groß;er Weihnachtsbasar durchgeführt mit angeschlossener Cafeteria. Der Erlös geht an vorher bestimmte Objekte/Projekte. Ein Teilbetrag bleibt in der Pfarre. Auch bei Dorffesten und dem jährlich durchgeführten Seniorennachmittag ist die Frauengemeinschaft wesentlich an der Organisation und Durchführung beteiligt.

Die neue Basargruppe hat ihre Feuertaufe bestanden. Nach nur einem Jahr Vorbereitung konnte sie einen beachtlichen Erfolg erzielen. Aber es ist keine Zeit, auf den Lorbeeren auszuruhen. Im Februar ging es mit der Arbeit wieder los.
Zunächst einmal werden neue Ideen gesammelt und damit kommen wir zu unserem Anliegen:
Wir suchen kreative und geschickte Damen (auch Herren), die Lust haben, alleine oder in der Gruppe für einen guten Zweck zu basteln.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 3,00 Euro.

Neue, jüngere Mitglieder sind herzlich willkommen.

oder

Wir freuen uns auf viele neue Mitarbeiter.
Ihre Kath. Frauengemeinschaft

i.A. B. Daniels

Dorffeste als Vereinsaktivitäten in Horbach

Alle zwei Jahre veranstaltet die Interessengemeinschaft Horbacher Vereine (Vorsitzender: Leo Pontzen), in dem alle Ortsvereine, auß;er dem Angelsportverein, für den Ort aktiv sind, ein gemeinsames Dorffest auf dem Gelände der Kath. Grundschule Horbach. Jeder Verein ist für eine bestimmte Aktivität verantwortlich und führt sie durch.

Hier einige Beispiele: Die Tombola führt der Pfarreirat durch, die Cafeteria und den Kuchenverkauf die Kath. Frauengemeinschaft, den Grill bedienen der St. Marien-Gesangverein und die TOT, das Glücksrad dreht der Kirchenchor, den Getränkestand teilen sich die Ortsbauernschaft, der SV Horbach und die Jugend wird von den Pfadfindern und den Fördervereinen des Kindergartens und der Grundschule betreut und der Förderverein der Pfarre bietet einen Bücherflohmarkt. So wird diese Veranstaltung ein Gemeinschaftserlebnis, bei dem auch viele Neu-Horbacher Kontakt zu den Ureinwohnern knüpfen können. Beginn ist der Samstagabend mit einem Abendschoppen und einem Auftritt der "Kirchturmspitzen". Sonntagmorgen geht es weiter mit der Messfeier auf dem Schulhof unter freiem Himmel. Alles endet am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr. Der Erlös des Festes ist übrigens für den Ort. Neben der Förderung von einzelnen sozialen Projekten in Horbach kommt der Erlös den Senioren zugute. Die werden dann von dem Geld einen Sonntagnachmittag im Saal Bosten/Wirtz bei Kaffee und Kuchen mit einem tollen Programm, ebenfalls von den Vereinen des Ortes gestaltet, verwöhnt.

So schließ;t sich wieder der Kreis!

Die Dorfgemeinschaft veranstaltet, alle Einwohner machen mit und alle profitieren davon!

SV 1919 Horbach e.V.

Wappen SV Horbach

Der SV Horbach 1919 e.V. ist ein Ortsverein mit großer Tradition und seit vielen Jahren eine Anlaufstelle in Aachen für Sportinteressierte. Nicht nur der Fußballsport spielt in Horbach eine große Rolle, sondern wir wollen auch Sportinteressierten anderer Bereiche eine Heimat bieten. Daher auch das breit gefächerte Angebot an sportlichen Aktivitäten, wie z.B:

  • Fußball (Senioren und Alt-Herren)
  • Tischtennis (Senioren)
  • Basketball (Jugendliche)
  • Volleyball (gemischt)
  • Mutter-Kind Turnen
  • Kinder Turnen
  • Damen Gymnastik
  • Aerobic

Unser Anliegen heute ist es, die Jugend zu fördern und ausreichend Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Wir möchten vermitteln, dass es mehr gibt als Internet und Computerspiele, Fernsehen oder MP3-Player. Bisher ist es uns immer wieder gelungen, die Jugend für Fußball zu begeistern. Doch auch wir kämpfen mit Nachwuchsproblemen. Wenn auch im Bereich Fußball zur Zeit keine Jugendmannschaften aktiv sind, dafür umso mehr in unserer Basketballabteilung. Mädchen oder Jungen, Kinder oder Teenager, der SV Horbach 1919 e.V. kann sich über regen und konstanten Zuwachs freuen. Auch die Erwachsenen kommen gerne zu uns und treten gegen das runde Leder oder halten sich beim Tischtennis oder Volleyball fit. Für die Damen des Vereins bieten wir Gymnastik und Aerobic an. Das Hauptaugenmerk in Horbach ist das kameradschaftliche Interesse. Daher besteht die Fußball-Seniorenabteilung zum größten Teil aus Freunden, Bekannten und denen, die es noch werden wollen. So sind wir mit knapp 300 Mitgliedern ein Verein geworden, wo Spaß und Ehrgeiz zum Erfolg eine gute Mischung bilden.

Unsere Mitglieder aus allen Altersklassen unterstützen den Verein nicht nur durch sportliche Höchstleistungen, sondern auch durch ehrenamtliches Engagement. Somit sind wir auch gesellschaftlich im Ort und in der Region verankert. Durch die Bereitstellung von Turnhalle und Sportplatzanlage mit neuem Vereinsheim bieten wir genug Raum zur sportlichen Entfaltung und zum geselligen Miteinander. Unser Vorstand steht jedoch nicht still und strebt immer weiter nach Verbesserung und Leistungsfähigkeit.

Horbacher Schule

Verein der Förderer der Katholischen Grundschule Horbach e.V.

Der Verein der Förderer der katholischen Grundschule Horbach e.V. wurde am 19.9.1995 gegründet mit dem Ziel die Aktivitäten der katholische Grundschule in Horbach zu unterstützen.

Die Hauptaufgaben des Fördervereins sind:

  • finanzielle Unterstützung der Schule, z.B. bei Anschaffungen für die Klassen und die Schule, Ausflügen oder Wanderungen.
  • Veranstaltungen von Aktionen, z.B. der Schulfeste
  • Suche von Sponsoren für besondere Aktionen
  • die Trägerschaft für die Schule von 8 bis 13 Uhr

Der Vorstand des Vereins besteht aus folgenden 3 Personen:

Manfred Arnold

1. Vorsitzender
Manfred Arnold

2. Vorsitzender
Hans Eisenbach

Kassiererin
Pia Theisen-Popp

Der Verein verfolgt ausschließ;lich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Hier finden Sie die Satzung des Fördervereins sowie das Anmeldeformular, zum Ausdrucken.

Orden der KG Horbacher Freunde KG Horbacher Freunde

Die KG Horbacher Freunde besteht seit 1998 und hat den Karneval wieder in den Aachener Stadtteil Horbach zurückgebracht.

Seit der Gründung hat sich der Verein auch Dank seiner treuen Weggefährten ständig weiterentwickelt und präsentiert sich als homogene Einheit im Horbacher und Aachener Karneval. Besonders stolz ist er auf seine Jugendabteilung, deren Tänzerinnen und Tänzer bei Tanzwettbewerben häufig vordere Plätze belegen.

Hier gelangen sie zur Internetseite der KG.

Kontaktadresse:
Wilfried Gottschalk,
Laurensbergerstr. 127
52072 Aachen
Tel.: 0241-174764

Förderverein für die Jugendarbeit in Aachen Nord-West

Es muss viel mehr passieren hier...!I

Diesen Ausspruch habe ich vor den Sommerferien 2004 oft aus dem Mund manches berufstätigen Elternteils vernommen, wenn für ihr Kind z.B. kein Platz mehr bei den Ferienspielen frei war oder wenn ich auf Wartelisten in pfarrlichen Gruppen hinweisen musste. In unseren drei Gemeinden hier im Aachener Nord-Westen leben, wie Sie wissen, viele junge Familien, die geplanten Neubaugebiete (wie z.B. das Richtericher Dell) lassen auch weiterhin einen Anstieg der Zahlen von Kindern und Jugendlichen erwarten, die in unseren Stadtteilen leben und nach sinnvollen Gestaltungsmöglichkeiten für ihre Freizeit suchen werden.

Oft sind beide Elternteile berufstätig, viele sind auch in der Situation, allein erziehend zu sein. Dies alles und noch andere Faktoren können Ursachen sein für den oben stehenden Ausspruch. Ich beobachte schon längere Zeit, dass die Angebote unserer Pfarrgemeinden, von Kindergruppen, Verbandsjugendgruppen, offenen Jugendtreffs oder musischen und kreativen Angeboten über Filmnächte, Zeltlager, Contaction etc. bis hin zu Sonderaktionen in den Ferien zwar einerseits Zeichen für lebendige Gemeinden sind, dass all dies aber auch nur ein Tropfen auf den heiß;en Stein ist, wenn man sich den tatsächlichen Bedarf vor Augen führt.

In der Tat: es muss mehr passieren im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Region! Hinzufügen möchte ich diesem Ausspruch: ... jedoch nicht auf dem Rücken unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Der sicherlich verständliche Druck, der auf manchem Elternteil lastet, entlud sich vor allem bei der Anmeldung zu den diesjährigen Ferienspielen auf die Ehrenamtlichen, die tun, was in ihren Möglichkeiten steht, die Spaß; an der Betreuung und am Spielen mit Kindern haben, die aber auch selbst noch Spaß; im Team haben wollen, die ein anspruchsvolles und kreatives Konzept ausgearbeitet haben trotz rückläufiger Zuschussmittel, die alle ehrenamtlich eine Woche ihrer Sommerferien zur Verfügung gestellt haben und die ja über die Ferienspiele hinaus auch noch zahlreiche Angebote für Kinder mitgestalten neben Schule und / oder Ausbildung. Wenn dann anstelle von Anerkennung solch massive Forderungen von Eltern an ihre Ohren dringen wie: " Ihr müsst mehr Kinder aufnehmen, längere Ferienspiele anbieten, Ausfallbürgschaft übernehmen für nicht stattgefundene städtische Ferienspiele ...!", dann kann einem als Ehrenamtler schon einmal die Motivation, die Lust an der guten Sache verloren gehen.

Ob im kommenden Jahr überhaupt noch einmal ökumenische Ferienspiele angeboten werden können, steht noch in den Sternen, denn zu dem oben Geschilderten kommt erschwerend hinzu, dass keine Klarheit darüber besteht, ob bzw. in welcher Höhe es 2004 noch Zuschüsse für Maß;nahmen mit Kindern und Jugendlichen geben wird und auch über Kürzungen bzw. Kündigungen im Bereich der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen wird laut nachgedacht.

Es muss mehr passieren hier das sollte man fordern von Politikern, die Gelder freimachen müssten, um eine Jugendeinrichtung für unseren Bereich zu bauen und zu finanzieren.

Es muss mehr passieren hier" das sollte man in Bezug auf die ausgefallenen städtischen Ferienspiele den Mitarbeitern des Jugendamtes deutlich machen.

"Es muss mehr passieren hier" das meint auch eine Arbeitsgemeinschaft aus den Gremien unserer drei Gemeinden, die den Beschluss gefasst hat, einen

Förderverein für die Jugendarbeit in Aachen Nord-West

gegründet.

Die wohl bedeutendste Initiative des Vereins war die Einstellung von Monika Lambrecht als Jugendreferentin. Sie gewährleistet durch ihre Arbeit die Koordination und Vernetzung der Angebote im Bereich der Jugendarbeit, steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung und kümmert sich hauptsächlich um die Neugewinnung, Begleitung, Beratung sowie die Aus- und Fortbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Der Verein zählt derzeit 62 Mitglieder. Um weiter diese qualifizierte Arbeit gewährleisten zu können, sist er auf noch breitere Unterstützung angewiesen . Es wäre schön, auch Sie als Vereinsmitglied begrüß;en zu können. Ein Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft im Verein liegt den Pfarr- und Gemeindebriefen bei. Zu einem persönlichen Gespräch stehen die Mitglieder des Vereins z.B. nach den Gottesdiensten in St. Heinrich und St. Martinus gern zur Verfügung.

Für den Vereinsvorstand Lena Braun-Rottländer

Unser Horbach e.V.

Der Verein „Unser Horbach e.V.” wurde auf Initiative von Werner Tillmann am 6.10.2011 zur Sicherung der von ihm akquirierten langfristigen Spendenzusage gegründet. Mitglieder des Vereins sind 9 Gründungsmitglieder und zwischenzeitlich 10 Vorsitzende von Horbacher Vereinen und Institutionen, die gemeinnützig tätig sind. Ziel des Vereins ist es, Spenden zu akquirieren und diese satzungsgemäß, vordringlich in Horbach, einzusetzen. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung. Der Verein ist neutral in dem Sinne, dass er keine Mittel für vereinsinterne Zwecke benötigt. Weiter ist er autorisiert, Spendenbescheinigungen auszustellen. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Vergabe von Allgemeinspenden. Zweckgebundene Spenden werden entsprechend dem Spenderwunsch eingesetzt.

Unser Horbach e.V. im Detail

Interessensgemeinschaft Horbacher Vereine

Die Interessensgemeinschaft Horbacher Vereine(IGHV) ist eine Gemeinschaft von dreizehn Ortsvereinen. In unserem schönen Dorf wollen wir zentraler Ansprechpartner sein. Mitglieder dieser Gemeinschaft sind die Vereine, die aktiv und in besonderer Weise Verantwortung in Horbach mittragen möchten. Das Spektrum des Betätigungsfeldes berührt die Kultur, das Miteinander von Alt und Jung wie auch von Neubürgern zu Alteingesessenen. Kirche, Schule und Kindergarten komplettieren die Kontakte.

Internetseite der IGHV