• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Elternarbeit / Elternbeirat / Rat der Kindertagesstätte

Elternarbeit

Der konstruktive Austausch zwischen Eltern und pädagogischem Team ist wesentlich und Basis, Kinder in ihrer individuellen Entwicklung entsprechend wahrzunehmen, zu unterstützen und zu bilden.

Aktive Mitarbeit lässt die Eltern den Kindergarten hautnah erleben. Eltern bringen ihre Kinder in die Spielhalle des Kindergartens, haben Hospitationsmöglichkeiten nach Absprache sowie die Möglichkeit zum Austausch und Gespräch im Elterncafé (täglich von 8:00 bis 10:00 Uhr im Teamraum).

Die Arbeit mit den Kindern wird für Familien transparent:

  • beim Bringen und Abholen
  • bei - im Vorfeld vereinbarten - Gesprächsterminen
  • bei Elternsprechtagen
  • bei gemeinsamen Festen und Feiergestaltung
  • bei schriftlicher Dokumentation in der "Kindergartentagesschau"
  • beim kurzen "Tür und Angel-Gespräch"
  • beim Elternabend / -nachmittag
  • auf unserer Internetseite
  • bei gemeinsamen Wortgottesdiensten

Innerhalb unserer Erziehungsarbeit haben Sie als Eltern die Möglichkeit, Ihre Stärken und Fähigkeiten - nach Absprache mit dem Team - auf vielfältige Weise weiterzugeben und Ihre Kinder und die gesamte Kindergartenfamilie zu bereichern.

Aktive Eltern helfen nach Absprache mit dem Team mit
  • Erledigung von Einkäufen
  • situativen Aktionen und Projekten
  • Unterstützung bei Festen und Ausflügen
  • Aushilfe bei personellem Engpass
  • Unterstützung bei pädagogischen Angeboten

Elternbeirat und Rat der Kindertagesstätte

Die Eltern verantworten ihre Kinder für einen längeren Zeitraum der Kindertagesstätte an. Deshalb ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Träger, Kindertagesstätte und Eltern / Beirat Basis und besonders wichtig.

Die Aufgabe des Elternbeirats ist die Vertretung von Interessen der Elternschaft gegenüber dem Träger und der Leitung der Einrichtung.

Der Elternbeirat ist vom Träger und der Leitung der Einrichtung bei folgenden Entscheidungen rechtzeitig und umfassend zu informieren und anzuhören:

  • pädagogisches Konzept
  • personelle Besetzung
  • räumliche und sachliche Ausstattung
  • Entscheidungen, die die Eltern in finanzieller Hinsicht berühren. Hierzu zählen vor allem die Planung und Gestaltung von Veranstaltungen sowie die Verpflegung in der Einrichtung.
  • Hausordnung
  • Öffnungszeiten
  • Aufnahmekriterien

Gestaltungshinweise hat der Träger angemessen zu berücksichtigen.

Der Elternbeirat ist unter Beachtung der kirchlichen Datenschutzordnung (KDO) zu Verschwiegenheit und Wahrung des Datenschutzes verpflichtet.

Seit dem 1. August 2011 kann der Elternbeirat sich zur Interessenvertretung gegenüber den Trägern der Jugendhilfe mit den Elternbeiräten anderer Kindertagesstätten auf örtlicher und überörtlicher Ebene zur Versammlung zusammenschließen.

Bei der jährlichen Elternvollversammlung, die bis zum 10. Oktober des jeweiligen Kindergartenjahres gehalten wird, wählen alle anwesenden Eltern den Elternbeirat.

Dieser setzt sich zusammen aus drei Vertretern und drei Stellvertretern aus der anwesenden Elternschaft.
Im Anschluss an die Elternvollversammlung findet die konstituierende Sitzung des Rates der Kindertagesstätte statt.

Der Rat der Kindertagesstätte besteht zu je einem Drittel aus Trägervertretern, Elternvertretern und pädagogischem Personal. Innerhalb des Rates wird ein Mitglied zum Vorsitzenden gewählt. Dieser hat zur Aufgabe, Informationen an die Ratsmitglieder weiterzuleiten sowie zu den Sitzungsterminen in Absprache mit der Leitung einzuladen, die Sitzungsleitung und die Klärung der Führung des Sitzungsprotokolls.