• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Ein Kirchenvorstand auf neuen Wegen

Im Normalfall werden jedes Jahr die erwirtschafteten Gelder der Kirchengemeinde aus dem Vorjahr in die sogenannten „Rücklagen“ eingestellt, damit der Kirchenvorstand für die anfallenden Aufgaben des neuen Jahres liquide ist. Jeder Kirchenvorstand ist froh, wenn er so verfahren kann.

Da die Rücklagenbestände in St. Martinus inzwischen ein komfortables Niveau erreicht haben, hat der Kirchenvorstand einstimmig beschlossen, den Jahresüberschuss des Jahres 2019 in anderer Weise zu verwenden. Er hat den Betrag in Höhe von 24.000,- Euro gedrittelt und in gleichen Teilen für folgende Zwecke zur Verfügung gestellt:

  • Initiierung einer Stelle für eine(n) Jugendbeauftragte(n), und zwar in Zusammenarbeit mit Gemeindeleitung und Pfarreirat mit dem Ziel, die Jugendarbeit stärker zu unterstützen
  • als Spende an das Projekt „100 Häuser für Arme“, das unsere indischen Schwestern zu ihrem Ordensjubiläum begonnen haben
  • als Spende für die Stiftung ‚Arco Iris‘ von Pfarrer Josef Neuenhofer, die sich in La Paz um Straßenkinder kümmert.

Der Kirchenvorstand freut sich über eine solide finanzielle Situation der Kirchengemeinde und ebenso darüber, dass er mit den erwirtschafteten Geldern nun wichtige Akzente in anderer Weise setzen kann.

J. Voß