• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Messdiener-Fußballturnier: SENSATION 2.0!

Fußballturnier

Martinis – Ahuu!!!! Henricis – Ahuu!!! - Wir teilen alles, außer den Sieg!!!

Eventuell mag dem einen oder anderen dieser Beginn des Artikels über das diesjährige Messdiener-Fußballturnier bekannt vorkommen, denn wie schon vor zwei Jahren gelang es der Fußballmannschaft aus St. Martinus und St. Heinrich ein zweites Mal, den Pokal nach Hause zu holen.

Am 27.8.2019 trafen wir uns um 9:00 Uhr, um mit den Fahrrädern von Richterich aus zum Fußballplatz am Hasselholtzer Weg zu fahren. Bereits warm gestrampelt kamen wir also am Turniergelände an und mussten auch nicht lange warten, bis unsere beiden Teams ihr Können unter Beweis stellen konnten. Beim ersten Spiel in der Gruppenphase gegen die Messdiener aus der Gemeinde Heilig Geist aus Jülich wurde Team 1 in einem schweren Spiel mit 1:0 geschlagen. Doch dies sollte auch für unsere beiden Mannschaften bis zum Halbfinale das letzte Spiel gewesen sein, welches verloren wurde, denn Team 2 schaffte es mit sensationellen 0 Niederlagen in die k.o.-Phase.

Zwischendurch gab es noch eine Stärkung in Form von Würstchen und leckeren Salaten, sowie Kuchen und Melone. Nachdem Team 1 im Halbfinale erneut den hitzigen Kickern aus Jülich unterlag, war es nun die Aufgabe von Team 2, umso bestimmter aufzutreten und den Pokal zu holen. Im Finale gegen die Fußballmannschaft der Messdiener aus der Gemeinde Heilig Geist aus Jülich lagen zunächst nach dem 1:0 der Gegner die Nerven blank. Doch dank klasse Torwartparaden von Walter Frenzel aus Horbach konnte Schlimmeres verhindert werden. Trotz schwächelnder Abwehr von Middendorf hielt der Titan einen Ball nach dem anderen. Den Jülichern war unterdessen der Heilige Geist etwas zu Kopf gestiegen. Nachdem der Ausgleich von Leander Steffens geschossen wurde, erlangten alle noch einmal neue Kraft und Hoffnung. Unter den lauten Anfeuerungen des Publikums gelang das Wunder: Beim letzten Angriff, der aus einem schnellen Einwurf eingeleitet wurde, erzielte erneut Leander Steffens das entscheidende 2:1. Beinahe gleichzeitig mit dem Tor machte der schrille Pfiff des Schiris unser Glück perfekt. Zuschauer munkelten, er hatte die Pfeife schon zwischen den Zähnen, als die Kugel doch noch den Weg in die Maschen fand. In großer Freude jubelten alle und der Wanderpokal wurde uns überreicht - ein Gefühl, besser als jede Weihrauchprobe.

Als einzige Messdienerschaft, welche es bereits zweimal geschafft hat, das Turnier zu gewinnen, können wir nun als stolze Rekordsieger den Pokal in den Händen halten.

Zum Schluss geht noch ein großes Dankeschön an die Messdiener aus Heilig Geist in Aachen, welche das Turnier wie jedes Jahr organisiert und begleitet haben.

Frederick Jansen und Christian Middendorf